Pinguin Audio Meter in Aktion


 

Auf vielfachen Wunsch meiner Leser stelle ich heute das «PG-AMM» (Pinguin Audiometer) vor. Die Software wurde von Ralph Kessler vom Ing. Büro Pinguin entwickelt und ist für mich das übersichtlichste und facettenreichste Audio-Mess-Tool auf dem Markt.

Für die Installation wird ein Dongle benötigt. Leider handelt es sich weder um den eLicenser von Steinberg noch um den iLok. Der Kopierschutz heisst Sentinel und ist eher im industriellen Bereich anzutreffen.

Das bedeutet, dass Du sicher noch einen freien USB Port an Deinem Computer haben musst.

 

 

Es gibt drei Möglichkeiten das Pinguin Audiometer anzuschliessen

Comp to Comp

Die gängigste Methode ist es mit zwei Computern zu arbeiten. Dafür spiegelst Du Deinen Hauptausgang der Soundkarte Deines DAW-Rechners auf einen digitalen Ausgang. Das heisst, dass Du dasselbe Signal welches Du auf Deine Lautsprecher sendest (A-D Wandler) simultan auf einen digitalen Ausgang routest (z.B. ADAT optical, SPDIF, Toslink, AES-EBU, MADI).
Diesen Ausgang führst Du dann in den entsprechenden digitalen Eingang Deines zweiten Rechners auf dem die Pinguin Software laüft und lässt ihn analysieren.

Plugin

Das Pinguin Audiometer bietet auch ein Plugin an. Dieses kannst Du als letzte Instanz in Deinem Masterbus laden und somit den Stream vom Meter analysieren lassen.
Der Vorteil ist, dass Du nur einen Rechner brauchst.
Der Nachteil, dass Du nur das Signal aus Deiner DAW analysieren kannst.

Loop

Bei der dritten Version, welche ich benutze, schleifst du den auf einen digitalen Ausgang gespiegelten Audiostream wieder in dieselbe Soundkarte zurück und lässt das Pinguin Audiometer diesen Eingang analysieren. Das heisst ADAT Out mit ADAT In (oder SPDIF Out mit SPDIF In) verbinden. Du solltest aber beachten, dass du den Eingang im Mixer Deiner Soundkarte stumm schalten musst. Ansonsten entsteht ein Feedback.
Der Vorteil liegt darin, dass Du nur einen Rechner brauchst.
Der Nachteil ist, dass Du einen digitalen In- und Output belegst und somit keine weiteren digitale Effekte oder Wandler anschliessen kannst.

 

 


 

 

Die Module

FFT Analyser

Der FFT Analyser zeigt den Frequenzverlauf eines Audiosignals und hat unter Anderem folgende Features:

  • Pink / White Noise Analyse logarithmisch und linear
  • Verschiedene Ballistiken
  • Verschiedene Displayranges (144dB, 96dB,60dB,48dB)
  • Screenshots mit Vergleichsmöglichkeiten
  • Mitte, Seite, Links, Rechts Analyse

 

RTA Real Time Analyser

Der Real Time Analyzer (RTA) teilt das Audiospektrum mittels Bandpassfiltern in 1/3 Oktavbänder und zeigt deren Pegel an. Auch hier kann man Einstellungen machen. Beispielsweise:

  • Angezeigter dynamischer Umfang
  • Mitte, Seite, Links, Rechts Analyse
  • Decay

 

PPM Peak Meter

Stereo PPM Meter. Industriestandards:

  • Peak
  • TruePeak
  • PPM
  • VU
  • K-System

 

LDN Loudness Meter

Das LDN (Loudness) Meter zeigt die empfundene Lautheit des Audiosignals. Die Einheit ist LUFS (Loudness Unit relative to Full Scale) in Europa oder LKSF (Loudness, K-weighted Relative to Full Scale)in den U.S.A.

 

EBU Loudness Meter

Das EBM-M/S Loudness Meter zeigt die momentane oder «Short-Term» Loudness (LU), die Spitze der Lautheit über eine gewisse analysierte Zeit, die Loudness Range und die True Peak Level mit hoher Genauigkeit an.

 

Stereo Korrelationsmeter

Das Stereo Korrelationsmeter zeigt die Phasenlage zwischen zwei Audiokanälen über das gesamte Frequenzspektrum an.

 

Geniometer

Das Geniometer (oder Stereo-Meter) zeigt den Stereoanteil eines zweikanaligen Signals. Das linke und das rechte Signal werden auf zwei diagonalen Achsen abgebildet. Man kann in Echtzeit ablesen wo sich das Signal im Stereofeld (Panorama) befindet.

 

Spectral View

Dieses Spektrometer zeigt drei Parameter eines Audiosignals gleichzeitig: Zeit (x-Achse), Frequenz (y-Achse) und Pegel (Farbe). Somit kannst Du ganz genau verfolgen wo und zu welcher Zeit was passiert ist.

 

Das schreibt der Hersteller