Mastering Kompressoren Vergleich


High-End Hardware Kompressoren sind der heilige Gral des Mastering Engineers. Unzählige unterschiedliche Arten tummeln sich in den Racks renommierter Studios. Doch sind die Unterschiede wirklich so markant? Wie verschiedene Mastering Kompressoren klingen und welchen Charakter sie besitzen, erfährst Du in diesem Artikel.

Heute bin ich wieder zu Gast in der Echochamber bei Dan Suter. Wir testen viele hochpreisige Mastering Kompressoren und vergleichen deren Sound und Qualität. Wir haben nicht versucht, die Kompressoren gleich einzustellen, da dies schlichtweg nicht möglich ist. Ein Vari µ Kompressor reagiert anders auf das Audiomaterial als ein VCA oder Optokompressor. Jedes Gerät hat seine individuellen Stärken und wir versuchten diese auszuspielen. Um den Effekt besser hörbar zu machen, haben wir bewusst das Signal stärker bearbeitet, als wir es bei einem effektiven Masteringauftrag machen würden.

Lade dir die Dateien hier herunter, damit Du sie in deiner DAW vergleichen kannst!
Compressor Files

Airfield Liminator – Opto Kompressor

Der Airfield Liminator ist ein Kompressor, der mit sehr unterschiedlichen Eistellungen auf der Summe funktioniert. Er hat eine unglaublich gutmütige, musikalische Ausschwingphase und selbst bei schnellen Attacks klingt der Kompressor nie flach.
Obwohl es sich um einen Optokompressor handelt, besitzt er keine Tendenz zum abdunkeln des Audiomaterials wie wir das von den gängigen Optokompressoren kennen.
Die Ausgangstransformer können umgestellt werden von «Sowter» (Neve-artig) auf «Jensen», so dass Du zwei verschiedene Boxtones erzeugen kannst.

Wir benutzen die Mastering-Version, bei welcher der Threshold sowie der Output mit gerasterten Potentiometern ausgestattet sind.
Attack, Release & Ratio sind Drehschalter.

Airfield Liminator
Airfield Liminator - Opto Compressor

Handyamp Pollock – Opto Kompressor

Der Handyamp Pollock ist ein ganz spezieller Kompressor bei dem Du die Regelzeiten nicht wählen kannst. Er besitz lediglich einen Schalter mit dem Du von «smooth» auf «agressive» umstellen kannst, wobei «smooth» eine sehr intelligente Autoschaltung ist, bei der das Signal sowohl verdichtet wird und trotzdem dynamischer wirkt, während «agressive» die harten Transienten abfängt.

Mit den jeweils drei «Color» und «Style» Einstellungen kannst Du verschiedene Bereiche des Signales bearbeiten und somit verschiedene Boxtones erzeugen. Zusätzlich besitzt der Kompressor ein Hochpassfiler um im Steuersignal die Bässe abzusenken.

Handyamp Pollock - Opto Compressor
Handyamp Pollock - Opto Compressor

KNIF Audio Pure Mu – Vari µ Kompressor

Der KNIF Pure-Mu ist ein klassischer Röhren-Vari µ Kompressor mit einem sehr eleganten Eigenklang und einem leichten Hi-Fi Touch.
Als Besonderheit besitzt die getestete Version separate Input- und Threshold-Schalter für die beiden Kanäle. Somit kannst Du einfach im M/S Modus arbeiten. (Die meisten Vari µ Kompressoren besitzen nur einen Regler für die Steuerung der Eingangslautstärke)

Ein zusätzliches Feature ist die in fünfstufige Link-Funktion. Zusätzlich besitz er ein Hochpassfilter im Sidechain und zwei Auto-Release-Einstellungen.
Der Kompressor kann sehr schnell sein, falls Du das möchtest, besitzt aber trotzdem die Eigenheiten eines klassischen Vari µ Kompressors.

Wie Du von KNIF erwarten kannst, ist das Unit grossartig gebaut und hat ein sehr gutes Spitzensignal-Rausch-Verhältnis.

KNI-Pure-Mu
KNIF Audio Pure Mu - Vari µ Tube Compressor

HCL Varis – Vari µ Kompressor

Der HCL Varis ist ein sehr vielseitig einstellbarer Vari µ Kompressor, den Du (für Vari µ untypisch) nebst mit einer «Feed Back» auch mit einer «Feed Forward» Schaltung betrieben kannst. Das bedeutet, dass Du das Steuersignal wahlweise vor und nach der eigentlichen Kompressorstufe abgreifen kannst.
Zudem lässt sich die Röhrenschaltung von einer Triode auf Pentode umschalten, was eine andere Obertonstruktur zur Folge hat. Ein Hochpassfilter und Drehschalter für Attack und Release sind natürlich auch vorhanden.

Der Varis Blueface hat andere Röhren und Transformer als die älteren Modelle und einen neutraleren Grundcharakter. Er gibt der Musik trotzdem Gewicht und Grösse.

HCL Varis Blue Face - Vari µ Tube Compressor

Foote Control Systems P3S MA – VCA Kompressor

Der Foote Control Systems P3S MA ist ein sehr vielseitiger VCA Kompressor, bei dem die typische «SSL-Einstellung» (lange Attack, kurze Release, kleine Ratio) sehr gut funktioniert.

Gegenüber einem SSL G-Bus Compressor hat der P3S MA einen weiteren und offeneren Klang.

Foote-Control-P3S
Foote Control P3S MA - VCA Compressor

Maselec MLA-3 – Multiband VCA Kompressor

Der Maselec MLA-3 ist ein Multiband Kompressor. Wir haben ihn jedoch für dieses Beispiel als Singleband Kompressor betrieben. Du kannst anhand der Einstellungen der drei Bänder bestimmen, wie stark die Frequenzbereiche auf den Regelkreis einwirken. Das eröffnet dir interessante Möglichkeiten.

Obwohl das Gerät eine VCA Schaltung aufweist, hat es ein Regelverhalten, das manchmal an einen Optokompressor erinnert.
Die Schaltung ist IC-basiert, weshalb der Grundcharakter deutlich auf der transparent-neutralen Seite zu finden ist.

MLA-3
Maselec MLA-3 - Multiband VCA Compressor

Tegeler Audio Manufaktur Crème – VCA Kompressor

Der Crème von der Tegeler Audio Manufaktur besitzt die exakt gleichen Einstellmöglichkeiten wie der SSL G-Bus Compressor. Er hat jedoch ein zusätzliches Hochpassfilter, mit dem Du dem Steuersignal die Frequenzen unterhalb von 60Hz oder 120Hz entfernen kannst. Das ermöglicht dir eine weichere Kompression.

Der Klang des Crème ist breiter und offener als bei den SSL Bus Kompressoren, Du kannst ihn aber auch hart und ruppig einstellen. Er eignet sich speziell für den Mixbus, da er einen zusätzlichen Pultec -Style EQ besitzt.

Tegeler Audio Crème
Tegeler Audio Crème - VCA Compressor / Pultec Style EQ

Tegeler Audio Manufaktur Schwerkraftmaschine – Röhren Kompressor

Die Schwerkraftmaschine der Tegeler Audio Manufaktur ist der vielseitigste Kompressor, den ich je gesehen habe. Mit seinen 11 unterschiedlichen Schaltungen, die von VCA- über Opto-, De-Esser und Multiband- bis zu Vari µ Kompression reichen, lässt er keine Wünsche offen. Zwar besitzt er keinen Threshold Drehschalter, Du kannst aber wie bei jedem Vari µ oder 1176 Kompressor mit dem Eingangsregler die Stärke der Kompression bestimmen.

Die Schwerkraftmaschine ist im Grunde genommen ein Röhrenkompressor und Du findest seine Vorbilder eindeutig bei den alten Vari µ und Fairchild Kompressoren. Für Vari µ untypisch ist jedoch das Regelverhalten der Ein- und Ausschwingzeit. Deshalb ist die Schwerkraftmaschine so universell einsetzbar. Sie hat einen typischen Eigenklang, den Du bei jeder der 11 Schaltungen wieder findest.

Ein weiteres Feature des Units ist seine Remote-Steuerung über ein Plugin oder deinen Browser. Das ermöglicht dir individuelle Einstellungen zu speichern und somit entfällt das lästige Fotografieren für ein späteres Total Recall. Die Regler der Hardware sind mit Servomotoren ausgestattet und die Settings lassen sich übers Plugin wie auch über die Hardware einstellen.

Tegeler Audio Manufaktur Schwerkraftmaschine - Tube Compressor

Fazit

Mastering Kompressoren klingen sehr unterschiedlich. Es lohnt sich verschieden Units zur Hand zu haben, da sie sich manchmal hervorragend ergänzen. Beispielsweise kannst Du die Kantigkeit eines VCA Kompressors mit einem Opto-Kompressor abschleifen um das Signal danach mit  einem Vari µ zu polieren.

Kompressoren haben unterschiedliche Ein- und Ausschwingverhalten, die je nach Audiomaterial besser oder schlechter geeignet sind. Auch der Boxtone, ob es sich um Röhren, Integrierte Schaltungen oder Transistoren handelt, wirkt sich auf den Grundcharakter des Gerätes aus.

Die hier getesteten Kompressoren unterscheiden sich enorm von einander und die Liste der Färbungen und Charakter ist endlos. Es lohnt sich also unterschiedliche Kompressoren auszutesten und miteinander zu verbinden .

Lade dir die Dateien hier herunter, damit Du sie in deiner DAW vergleichen kannst!
Compressor Files

Kontaktiere mich hier für das Mixing oder Mastering deiner Tracks!